So funktioniert das Hochladen und Versenden

Unseren Dienst um kostenlos große Dateien hochzuladen, FileFactory.ch, gibt es als Web-Client DROPPY , also komplett über den Browser bedienbar.

Die Web-Version ist dabei bewusst optisch sehr schlicht gehalten. Zum einen um die Ladezeit der Seiten so gering wie möglich zu halten, zum anderen um nicht vom eigentlichen Zweck und Nutzen der Website abzuhalten, nämlich um große Dateien wie Videos, Audios, Bilder oder Dokumente (avi, mp4, vob, mkv, doc, txt, ppt, pdf, mp3, vma, gif, jpg, png, bmp, tif, raw, bat, dwg, ttf, com, exe...) hochzuladen und per E-Mail an Empfänger weiterzuleiten (d.h. der individuelle Download-Link wird weitergegeben). Sie können den Web-Client anonym, also ohne Anmeldung nutzen.

Direkt auf der Startseite von DROPPY.CH können Sie mit dem Hochladen von Dateien beginnen. Es ist dabei denkbar einfach: Wählen Sie lokale Dateien von Ihrem Rechner aus - dabei können Sie dies simpel mit Drag and Drop erledigen, geben Sie einen Empfänger an und optional einen zusätzlichen Bemerkungstext, der dem Empfänger in der an ihn gesendeten E-Mail-Nachricht mitgeteilt wird. Klicken Sie am Ende auf “Senden”, wird eine persönliche E-Mail-Nachricht generiert und mit einem Download-Link zur upgeloadeten Datei an den E-Mail-Empfänger gesendet. Nutzen Sie einen modernen Browser wie z.B. Apple Safari, Google Chrome, Mozilla Firefox oder Internet Explorer Version 10, so haben Sie die Möglichkeit gleichzeitig mehrere Dateien auf einmal zu versenden.


Dieser Mehrfachdateiupload verwendet die so genannte “HTML5 File API” und kommt dabei komplett ohne proprietäre Lösungen wie Adobe Flash oder Microsoft Silverlight aus; mir war es sehr wichtig, dass ich ganz auf Flash verzichte, um die Browser-Kompatibilität möglichst hoch zu halten und auch die üblichen Nachteile von Flash & Co. (extra Plug-in nötig, stürzt immer wieder mal ab, ggf. unsicher auf dem Client) komplett zu vermeiden. In einem modernen Browser wird zusätzlich ein detaillierter Upload-Fortschritt angezeigt, d.h. Sie sehen jederzeit wie viel Prozent des Uploads bereits durchgeführt sind.

Nutzen Sie den Web-Client DROPPY von einem mobilen Gerät, so erhalten Sie automatisch eine für diese SmartPhones optimierte Darstellung präsentiert und können so übersichtlich auch mobil Dateien versenden. Technisch bedingt erlaubt es Apple auf iOS-Geräten nicht, Dateien hochzuladen, somit können Sie Filefactory von diesen Devices aus leider nicht nutzen, jedoch funktioniert der Web-Client hervorragen von allen anderen Geräten aus wie z.B. Microsofts Windows 7 Phone, Blackberry, Symbian und sämtlichen Android-SmartPhones.

Fangen Sie noch heute damit an, Dateien hochzuladen mit dem kostenloses Dienst FileFactory.ch, und stellen Sie so sicher, dass nie mehr ein Mail-Postfach wegen zu großer Anhänge verstopft is!



Anzeige

Weiterführende Informationen


» Wozu dient FileFactory.ch

» FileFactory die FTP alternative

» Alternative Filetransfer-Lösungen

» Anwendungszenarien

» Der Webclient